Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | bwSync&Share
Support

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das lokale Support-Team Ihrer Institution.

Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen für Angehörige der teilnehmenden Universitäten und Hochschulen im Land Baden-Württemberg

Leistungen und Nutzerkreis

Der Dienst bwSync&Share ist ein Online-Speicherdienst, der Mitarbeitern und Studierenden der Universitäten und Hochschulen im Land Baden-Württemberg zur Verfügung steht. Der Dienst ermöglicht es autorisierten Nutzern ihre Daten zwischen ihren Desktop-Rechnern, mobilen Endgeräten und den Speichersystemen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zu synchronisieren. Darüber hinaus kann ein Nutzer seine abgespeicherten Daten durch die Vergabe entsprechender Zugriffsrechte anderen Nutzern zugänglich machen.

Zum Synchronisieren der Daten zwischen Nutzerendgeräten und den Speichersystemen des KIT stellt das KIT für verschiedene Plattformen (Linux, Windows, Mac OS, Android, Apple) Klienten-Software zum Download bereit. Der Zugriff auf die Daten kann auch plattformübergreifend per Webbrowser erfolgen.

Der Dienst ist nicht geeignet zur Speicherung personenbezogener Daten.

Datenschutz

Wenn Sie sich für den bwSync&Share-Dienst registrieren, werden die folgenden Nutzerinformationen von der Heimateinrichtung für den Zweck der Authentifizierung an den Dienstbetreiber KIT verschlüsselt übermittelt und dort zum Zwecke der Diensterbringung gespeichert:

◾Vor- und Nachname

◾E-Mailadresse

◾Heimateinrichtung

◾Eindeutige Nutzerkennung (EPPN & persistent ID)

◾Status des Nutzers (Student, Mitarbeiter, Gast)

Mit Ihrer Zustimmung willigen Sie ein, dass die oben genannten Daten an KIT für den Zweck der Authentifizierung und der Diensterbringung übertragen werden.

Wenn Sie nicht am bwSync&Share Dienst teilnehmen, werden diese Daten nicht an den bwSync&Share Dienst übertragen.

Die Vorschriften des Landesdatenschutzgesetzes (LDSG) und bereichsspezifische Datenschutzvorschriften (insbesondere TKG, TMG) in den jeweils geltenden Fassungen werden beachtet.

Es gelten die Regeln der 'Ordnung für die digitale Informationsverarbeitung und Kommunikation' (IuK) am Karlsruher Institut für Technologie (abzurufen unter http://www.kit.edu/downloads/AmtlicheBekanntmachungen/2013_AB_036.pdf).

Speicherplatz

Die Größe des Speicherplatzes, über den ein Nutzer verfügen kann, ist auf 25 GB beschränkt.

Datensicherheit

Die Kommunikation zwischen den Endgeräten des Nutzers und der Dienstinfrastruktur des KIT erfolgt verschlüsselt.

Die abgespeicherten Daten werden unverschlüsselt auf den Online-Speichersystemen des KIT abgelegt. Der Datenzugriff ist beschränkt auf:

◾Denjenigen Nutzer, der die Daten initial abgespeichert hat.

◾Weitere Nutzer, die der Datenbesitzer durch Vergabe von entsprechenden Zugriffsrechten autorisiert hat.

Eine Datensicherung in Form einer Zweitkopie erfolgt nicht.

Verfügbarkeit

Die Systeme der Dienstinfrastruktur laufen im Regelbetrieb rund um die Uhr. Während der Servicezeit (werktags von 09.00 bis 17.00 Uhr) beträgt die Reaktionszeit vier Stunden. Das KIT strebt generell eine möglichst hohe Dienstverfügbarkeit an. Geplante Dienstunterbrechungen (z.B. für Wartungsarbeiten) werden im Voraus mit einer Frist von fünf Tagen angekündigt.

Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen für Externe Nutzerinnen/Nutzer

Leistungen und Nutzerkreis

Der Dienst bwSync&Share ist ein Online-Speicherdienst, der Mitarbeitern und Studierenden der Universitäten und Hochschulen im Land Baden-Württemberg zur Verfügung steht. Der Dienst ermöglicht es autorisierten Nutzern ihre Daten zwischen ihren Desktop-Rechnern, mobilen Endgeräten und den Speichersystemen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zu synchronisieren. Darüber hinaus kann ein Nutzer seine abgespeicherten Daten durch die Vergabe entsprechender Zugriffsrechte anderen Nutzern zugänglich machen (auch externen Partnern/Gästen).
Zum Synchronisieren der Daten zwischen Nutzerendgeräten und den Speichersystemen des KIT stellt das KIT für verschiedene Plattformen (Linux, Windows, Mac OS, Android, Apple) Klienten-Software zum Download bereit. Der Zugriff auf die Daten kann auch plattformübergreifend per Webbrowser erfolgen.
Der Dienst ist nicht geeignet zur Speicherung personenbezogener Daten.

Datenschutz

Wenn Sie sich als Gast für den bwSync&Share-Dienst registrieren, werden die folgenden Nutzerinformationen für den Zweck der Authentifizierung dem Dienstbetreiber KIT verschlüsselt übermittelt und dort zum Zwecke der Diensterbringung gespeichert:

Vor- und Nachname
E-Mailadresse
Passwort


Mit Ihrer Zustimmung willigen Sie ein, dass die oben genannten Daten an KIT für den Zweck der Authentifizierung und der Diensterbringung übertragen und gespeichert werden.

Die Vorschriften des Landesdatenschutzgesetzes (LDSG) und bereichsspezifische Datenschutzvorschriften (insbesondere TKG, TMG) in den jeweils geltenden Fassungen werden beachtet.
Es gelten die Regeln der 'Ordnung für die digitale Informationsverarbeitung und Kommunikation' (IuK) am Karlsruher Institut für Technologie (abzurufen unter http://www.kit.edu/downloads/AmtlicheBekanntmachungen/2013_AB_036.pdf).

Speicherplatz

Externe Nutzer (Gäste) verfügen über keinen eigenen Speicherplatz. Sie nutzen den Speicherplatz des Einladenden. Besitzer der Daten ist derjenige, der den Ordner initial angelegt hat (Achtung anpassen: bzw. Besitzer des Ordners ist).

Datensicherheit

Die Kommunikation zwischen den Endgeräten des Nutzers und der Dienstinfrastruktur des KIT erfolgt verschlüsselt.
Die abgespeicherten Daten werden unverschlüsselt auf den Online-Speichersystemen des KIT abgelegt. Der Datenzugriff ist beschränkt auf:

Denjenigen Nutzer, der die Daten initial abgespeichert hat.
Weitere Nutzer, die der Datenbesitzer durch Vergabe von entsprechenden Zugriffsrechten autorisiert hat.

Eine Datensicherung in Form einer Zweitkopie erfolgt nicht.

Verfügbarkeit

Die Systeme der Dienstinfrastruktur laufen im Regelbetrieb rund um die Uhr. Während der Servicezeit (werktags von 09.00 bis 17.00 Uhr) beträgt die Reaktionszeit vier Stunden. Das KIT strebt generell eine möglichst hohe Dienstverfügbarkeit an. Geplante Dienstunterbrechungen (z.B. für Wartungsarbeiten) werden im Voraus mit einer Frist von fünf Tagen angekündigt.