Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | bwSync&Share
Support

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das lokale Support-Team Ihrer Institution.

Nextcloud FAQ

Allgemeines

Wie melden sich bereits registrierte Studierende und Beschäftigte teilnehmender Einrichtungen auf der Webseite an?
Studierende und Beschäftigte teilnehmender Einrichtungen wählen auf der Seite https://bwsyncandshare.kit.edu "Mitglied im bwSync&Share-Verbund" aus. Dann suchen Sie Ihre Heimateinrichtung aus und geben anschließend Ihren lokalen Benutzernamen und Passwort an.
Die Liste der teilnehmenden Einrichtungen finden Sie auf der Webseite Einrichtungen im bwSync&Share-Verbund
Wie melden sich bereits registrierte Nutzer anderer Einrichtungen (Gäste) auf der Webseite an?
Nutzer anderer Einrichtungen melden sich auf der Seite https://bwsyncandshare.kit.edu als Gäste an, indem sie unter Login Option "Gast" auswählen. Anschließend geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und das bwSync&Share-Passwort an.
Vor der ersten Anmeldung nach der Umstellung am 31.03.2020 müssen diese Benutzer ihr Passwort neu setzen/zurücksetzen.
Wie kann ich als Gastnutzer mein Passwort zurücksetzen?
Zum Zurücksetzen Ihres Passworts wählen Sie auf der Seite https://bwsyncandshare.kit.edu unter Login Option "Gast" aus und klicken anschließend auf "Passwort vergessen?". Auf der nächsten Seite geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken auf "Passwort zurücksetzen". Daraufhin wird Ihnen per E-Mail ein Link zugesandt, über den Sie ein neues Passwort setzen können.
Wie kann ich als neuer Nutzer an dem Dienst teilnehmen?
Nutzer von teilnehmenden Einrichtungen:
Sie können sich selbständig für den Dienst registrieren:
Dazu klicken Sie auf der Webseite https://bwsyncandshare.kit.edu den Button "Mitglied im bwSync&Share-Verbund" an, wählen Ihre Einrichtung aus und loggen sich mit den Login-Daten Ihres Heimat-Accounts (Benutzername und Passwort) ein.
Anschließend folgen Sie den Anweisungen, um sich für den Dienst zu registrieren und werden dann direkt auf den Dienst bwSync&Share eingeloggt.
Leider lässt es sich derzeit noch nicht verhindern, dass Sie nach dem ersten Anmelden noch einmal den Nutzungsbedingungen zustimmen müssen, auch wenn Sie diesen bereits bei der Registrierung zugestimmt haben.

Sie können aber auch von einem anderen Nutzer zu einem Ordner eingeladen werden. In diesem Fall erhalten Sie eine Willkommensmail. Klicken Sie in dieser E-Mail den Button "Ich bin Nutzer von Landeseinrichtungen" an und registrieren Sie sich auf diesem Weg  für den Dienst. Anschließend können Sie sich auf der Webseite  https://bwsyncandshare.kit.edu anmelden.

Nutzer anderer Einrichtungen (Gäste):
Ein am Dienst teilnehmender Nutzer kann Sie als Gast zu einer Datei oder einem Ordner einladen, indem er den Ordner mit Ihnen teilt. (s. https://help.bwsyncandshare.kit.edu/126.php#Teilen).
Daraufhin erhalten Sie eine Willkommensmail. Klicken Sie den Button "Als Gast anmelden" am Ende dieser E-Mail an. Auf der Seite, die sich dann öffnet, setzen Sie ein Passwort. Anschließend melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und diesem Passwort an. Sie müssen bei der ersten Anmeldung die Nutzungsbedingungen bestätigen.

Wie teile ich einen Ordner oder eine Datei mit einem anderen Nutzer?

Um einen Ordner oder eine Datei mit einem anderen Nutzer zu teilen, klicken Sie rechts vom Datei- oder Ordnernamen auf das Zeichen mit den drei verbundenen Punkten und wählen dann in dem rechts erscheinenden Menü "Teilen" aus.
In das Eingabefeld, in dem "Name" steht, geben Sie dann die vollständige E-Mail-Adresse des Benutzers ein.
(Die Autovervollständigung ist aus Datenschutzgründen bei bwSync&Share deaktiviert.)
Daraufhin erscheint darunter der Name des Nutzers, der bwSync&Share zu dieser E-Mail-Adresse bekannt ist und Sie klicken auf den Button mit diesem Namen. Darauhin erhält der Nutzer eine E-Mail mit der Information, dass der Ordner oder die Datei mit Ihm geteilt wurde.
Wenn bwSync&Share diese E-Mail-Adresse noch nicht kennt, erscheint der Button "Gast einladen".
Diesen Button klicken Sie an und es erscheint ein Fenster, in dem Sie den Namen des neuen Nutzers eintragen und anschließend auf "Benutzer einladen und Freigabe erstellen" klicken.
Daraufhin wird eine Willkommensmail an den Nutzer versandt und der neue Nutzer kann sich entweder als Nutzer einer berechtigten Einrichtung oder als Gast zum Dienst anmelden.
Wie viel Speicherplatz steht mir zur Verfügung?
Als Nutzer einer teilnehmenden Einrichtung stehen Ihnen 50 GB Speicherplatz zur Verfügung.
Als Gastnutzer steht Ihnen kein eigener Speicherplatz zur Verfügung, sondern Sie können nur auf die Daten zugreifen, die andere Nutzer mit Ihnen geteilt haben.
Welche Daten dürfen nicht gespeichert werden?

Der Nutzer hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass keine sensiblen personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 9 Datenschutz-Grundverordnung, Daten, die rechtswidrige Inhalte aufweisen oder solche, die Urheber- oder Schutzrechte Dritter verletzen, gespeichert werden.

Funktionalitäten

Wo finde ich ein Benutzerhandbuch?
Ein umfangreiches deutsches Benutzerhandbuch zur Weboberfläche, zum Desktop Client und zu Mobile Apps von Nextcloud finden Sie hier auf den Webseiten von Nextcloud. Ein englisches Benutzerhandbuch ist unter dieser Adresse verfügbar.
Wie kann ich den Client installieren?
Zur Installation des Clients laden Sie diese von der bwSyncandshare-Webseite https://bwsyncandshare.kit.edu/s/2wknNzQ8zoxeCK8.
Die Serveradresse lautet https://bwsyncandshare.kit.edu
Eine (englischsrachige) Installationsanleitung für die Installation des Desktop-Client finden Sie auf der Dokumentationsseite des Desktop-Clients.
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des Clients Administrationsrechte für Ihr Gerät benötigen.
Eine (ebenfalls englischsprachige) Installationsanleitung für die Installation des Mobile Client finden Sie auf der Dokumentationsseite der Mobile App .
Nach der Installation der App auf Ihrem Handy müssen Sie der App noch den Zugriff auf Ihre Gerät erlauben.
Die Synchronisation eines Ordners erfolgt (anders als bei Powerfolder) erst, nachdem die Synchronisation für diesen Ordner im Client aktiviert wurde.
Wird auch in Nextcloud Online-Editing angeboten?
Ja, auch in der neuen Umgebung werden auf Basis von ONLYOFFICE wie gewohnt Möglichkeiten zum kooperativen Online-Editing angeboten.
Was gibt es bei Nextcloud nicht?
Das Zusammenführen/Mergen von Accounts ist bei Nextcloud nicht möglich.
Zu jedem Account gehört nur eine E-Mail-Adresse und es können keine weiteren E-Mail-Adressen zu einem Account hinzugefügt werden.
Was ist neu bei Nextcloud bzw. anders als vor der Umstellung?

Verschlüsselung: Alle Dateien und Ordner werden serverseitig verschlüsselt gespeichert. Damit entfällt die Notwendigkeit, einzelne Ordner zu verschlüsseln.

Die integrierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist in der eingesetzten Software Nextcloud nach wie vor im Beta-Stadium. Sie ist daher noch nicht produktiv einsetzbar. Sollten Sie eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zwingend benötigen, empfehlen wir derzeit den eigenständigen Einsatz der Software Cryptomator.

Einladung: Auch zu Unterordnern und Dateien können andere Benutzer eingeladen werden. - Vor der Umstellung war dies nur für Ordner der obersten Ebene möglich.
Einladung annehmen: Während vor der Umstellung die Einladung explizit angenommen werden musste, sieht die neue Standardeinstellung vor, dass Shares automatisch angenommen werden. Wenn Sie diese Einstellung ändern möchten, gehen Sie auf Einstellungen -> Teilen und entfernen Sie unter Sharing den Haken bei "Benutzer- und Gruppenfreigaben standardmäßig akzeptieren"
Sichtbarkeit der Nutzer: Nutzer, die zu einem Ordner oder einer Datei eingeladen wurden, sehen nur dann die anderen Nutzer, die ebenfalls zu diesem Element eingeladen wurden, wenn sie die Berechtigung haben, den Ordner oder die Datei selbst mit anderen Nutzern weiter zu teilen (Weiterteilen erlaubt)
Übertragen von Elementen: Wenn ein Ordner oder eine Datei einem anderen Nutzer übertragen wird, erhält der neue Nutzer keine E-Mail, sondern diesem Nutzer wird auf der Webseite eine neue Benachrichtigung angezeigt und der Nutzer muss der Übetragung zustimmen.
Nach der Übertragung wird der Ordner oder die Datei Dateien bei diesem Nutzer in einem Unterverzeichnis mit dem Namen "transferred from ..." angezeigt. (Vor der Umstellung waren diese Ordner in der obersten Ordnerebene sichtbar.)
Der bisherige Eigentümer verliert alle Berechtigungen für dieses Element und muss bei Bedarf neu eingeladen werden.
Zusammenführen von Accounts: Das Zusammenführen (Mergen) von Accounts ist bei Nextcloud (noch) nicht möglich.
Zu jedem Account gehört nur  eine E-Mail-Adresse und es können (noch) keine weiteren E-Mail-Adressen zu einem Account hinzugefügt werden.
Welche Berechtigungen haben lokale Administratoren (Gruppenadministratoren) bei Nextcloud?
Organisationsadministratoren können die Nutzer Ihrer Einrichtung sehen und folgende Änderungen für diese Nutzeraccounts durchführen:
- Ändern der Speicherplatzgröße (der "Quota") einzelner Nutzer
- Deaktivieren von Nutzern
- Löschen von Nutzeraccounts und deren Daten

Das Eintragen von weiteren Organisationsadministratoren der Einrichtung ist bei Nextcloud nur für uns als Betreiber des Dienstes möglich.

Wie kann ich als lokaler Administrator meiner Gruppe den Speicherplatz eines Nutzers einsehen und ändern?

Um den Speicherplatz der Nutzer der Gruppe zu sehen, für die Sie als Gruppenadmin eingetragen sind, klicken Sie nach dem Anmelden bei bwSync&Share rechts oben auf den farbigen Kreis mit Ihrem Anfangsbuchstaben und in dem Menü, das dann erscheint, auf "Benutzer".
Damit erhalten Sie eine Liste aller Nutzer Ihrer Einrichtung.
Um den Speicherplatz eines Nutzers zu ändern, klicken Sie in der Zeile des betreffenden Benutzers am rechten Rand auf den Stift.
Unter "Kontingent" klicken Sie in das Feld, in dem "Benutzerkontingent auswählen" steht und tragen dort den gewünschten Wert einschließlich der Einheit GB ein, also z.B. 100 GB und drücken anschließend die Enter-Taste Ihres Gerätes an. (Der maximale Wert, den Sie eintragen dürfen, beträgt 200 GB.)
Die zur Auswahl stehenden Werte sind leider wenig sinnvoll und wir stehen im Kontakt mit der Firma Nextcloud, dass diese Auswahloptionen angepasst werden.
Achtung: Der in der Auswahl angebotene Wert "unbegrenzt" darf nicht ausgewählt werden,da dieser Wert nicht gesetzt werden kann und der Nutzer anschließend keinen Speicherplatz mehr hat!

Wie kann ich einen Ordner einem anderen Benutzer übertragen?
Um einen Ordner oder eine Datei einem anderen Benutzer zu übertragen, gehen Sie in Ihrem Profil (rechts oben Kreis mit Initiale oder Profilbild) in Einstellungen -> Teilen und klicken Sie auf den Button "Datei oder Ordner zur Übertragung auswählen". Wenn Sie einen Ordner übertragen möchten, gehen Sie in diesen Ordner hinein und klicken Sie auf "auswählen", ohne eine einzelne Datei anzuklicken. Wenn Sie eine Datei übertragen möchte, wählen Sie die Datei an und klicken Sie anschließend auf "auswählen".
Achtung: Es wird keine E-Mail an den Nutzer versandt, dem Sie das Element übertragen möchten. Dieser erhält stattdessen eine Benachrichtigung auf der Webseite und muss der Übertragung zustimmen.
Die Übertragung des Ordner kann einige Minuten dauern.
Nach der erfolgreichen Übertragung erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung auf der Webseite.
Sie verlieren mit der Übertragung alle Berechtigungen für das Element und müssen neu zu dem Ordner eingeladen werden, wenn Sie auch weiterhin Zugriff auf den Ordner oder die Datei haben möchten.
Wie kann ich über WebDAV auf meine Daten zugreifen?
Wenn Sie versuchen, sich über einen 3. Party Client bei Nextcloud anzumelden, stoßen Sie auf das Problem, dass der 3. Party Client wahrscheinlich kein Shibboleth kann. Die Lösung ist ein sogenanntes App Passwort. Dieses können Sie in den Einstellungen Ihres Accounts unter dem Punkt "Sicherheit" ganz unten festlegen.

Auftretende Probleme 

Beim Installieren und Starten des Windows Client (in Autostart) kommt es zu mehreren Systemfehler-Meldungen der Art „Die Ausführung des Codes kann nicht fortgesetzt werden, da QT5ml.dll nicht gefunden wurde…“.
Dies ist ein bekanntes Problem und wurde vom Softwarehersteller in einer neueren Client-Version behoben.
Bitte installieren Sie einen neueren Client, wenn dieses Problem bei Ihnen auftritt.
Der Name des Clients wird falsch angezeigt (bwSync&Share)
Auch dieses Problem wurde vom Softwarehersteller behoben.
Bitte installieren Sie einen neueren Client, wenn dieses Problem bei Ihnen auftritt.
Es gibt keinen Logout-Button
Wir arbeiten daran, dass wir Ihnen diese Funktion zukünftig zur Verfügung stellen können.
In Ordnern, in denen nur Uploads erlaubt sind, ist kein Upload möglich
Das ist ein bekanntest Problem und es ist derzeit nicht möglich, in reinen Upload-Ordnern Daten hochzuladen.
Es gibt eine Fehlermeldung beim Zugriff auf bwSync&Share mit der Linux-Desktop-Umgebung KDE: "Zugriff verboten - Dein Anmeldetoken ist ungültig oder abgelaufen"
Ein Workaround dazu ist auf der Seite https://github.com/nextcloud/desktop/issues/1412#issuecomment-540458549 zu finden.
Wie kann es passieren, dass die "Teilen-"Funktion nicht angezeigt wird?
Wenn im Webinterface von Nextcloud der Reiter "Teilen" verschwunden ist, liegt das vermutlich an Ihrem Werbe- Blocker. Wenn Sie diesen deaktivieren und die Seite neu laden, sollte der Reiter wieder da sein
Bei initiale Fehlern im Zusammenhang mit dem Aufruf von bwsyncandshare.kit.edu löschen Sie bitte den Chache/die temporären Daten Ihres verwendeten Browsers. 
Generell ist es bei initialen Fehlern während der Nutzung von bwsyncandshare.kit.edu sinnvoll, die zugehörigen Cookies und temporären Website-Daten einmal zu löschen. Überprüfen Sie, ob danach die Nutzung einwandfrei funktioniert. Eine Anleitung, um die temporären Website-Daten zu löschen für Firefox und Chrome siehe z.B.:https://praxistipps.chip.de/cache-fuer-einzelne-webseiten-loeschen-so-gehts-bei-chrome-und-firefox_46361
Einige Dateien werden ständig auf den Server hochgeladen, auch wenn sie nicht geändert werden.
Es ist möglich, dass ein anderes Programm das Änderungsdatum der Datei ändert. Wenn die Datei die Endung .eml verwendet, ändert Windows automatisch und kontinuierlich diese Datei, es sei denn, Sie entfernen 
\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows     \CurrentVersion\PropertySystem\PropertyHandlers
aus der Windows-Registry. Weitere Informationen finden Sie unter 
http://petersteier.wordpress.com/2011/10/22/windows-indexer-changes-modification-dates-of-eml-files/
Die Synchronisierung stoppt, wenn versucht wird, eine Synchronisierung durchzuführen, die tiefer als 100 Unterverzeichnisse ist.
Der Client wurde bewusst auf die Synchronisierung von nicht mehr als 100 Unterverzeichnissen beschränkt. Diese harte Grenze existiert, um sich vor Bugs wie symbolischen Link-Loops zu schützen. Wenn ein tief verschachteltes Verzeichnis von der Synchronisation ausgeschlossen wird, wird es mit anderen ignorierten Dateien und Verzeichnissen auf der Registerkarte "Nicht synchronisiert" im Bereich "Aktivität" aufgelistet.
Es gab eine Warnung vor Änderungen in synchronisierten Ordnern, die nicht zuverlässig verfolgt werden können.
Wenn der synchronisierte Ordner sehr viele Unterordner enthält, erlaubt Linux möglicherweise nicht genügend inotify-Watches, um die Änderungen in allen zu überwachen. In diesem Fall kann der Client den Synchronisationsprozess nicht sofort starten, wenn sich eine Datei in einem der nicht überwachten Ordner ändert. Stattdessen zeigt der Client die Warnung an und scannt in einem regelmäßigen Intervall (standardmäßig alle zwei Stunden) die Ordner manuell nach Änderungen.
Dieses Problem kann gelöst werden, indem man  fs.inotify.max_user_watches sysctl auf einen höheren Wert setzt. Dies kann vorübergehend geschehen: echo 524288 > /proc/sys/fs/inotify/max_user_watches
oder dauerhaft durch Anpassung von /etc/sysctl.conf
Wenn Sie feststellen, dass die Ergebnisse der Synchronisierungen unzuverlässig sind, stellen Sie bitte sicher, dass der Ordner, in den Sie synchronisieren, nicht mit anderen Synchronisationsanwendungen geteilt wird.
Die Synchronisierung des gleichen Verzeichnisses mit Nextcloud und anderen Synchronisationssoftware wie Unison, rsync, Microsoft Windows Offline Folders oder anderen Cloud-Diensten wie Dropbox oder Microsoft SkyDrive wird nicht unterstützt und sollte nicht versucht werden. Im schlimmsten Fall ist es möglich, dass die Synchronisation von Ordnern oder Dateien über Nextcloud und andere Synchronisationssoftware oder -dienste zu Datenverlust führen kann.
Wenn Sie feststellen, dass nur bestimmte Dateien nicht synchronisiert werden, kann das eine Auswirkung des Synchronisationsprotokolles sein.
Einige Dateien werden automatisch ignoriert, weil es sich um Systemdateien handelt, andere Dateien werden möglicherweise ignoriert, da ihr Dateiname Zeichen enthält, die auf bestimmten Dateisystemen nicht unterstützt werden.